Telefon: 0316 / 31 80 77
Montag und Freitag von 8.00 - 12.00 Uhr,
Mittwoch und Donnerstag von 12.00 - 17.00 Uhr
Sollten wir nicht erreichbar sein, führen wir dringende Beratungsgespräche durch. Wenn Sie uns Ihre Telefonnummer hinterlassen, rufen wir Sie gerne zurück.

Erste Hilfe für Betroffene

Wir haben eine Broschüre entwickelt, die sich an Betroffene und deren Bezugspersonen wie Angehörige, PartnerInnen, FreundInnen … wendet.

Sie soll dabei unterstützen:

  • Folgereaktionen nach sexueller Traumatisierung besser einordnen zu können,
  • körperliche und psychische Symptome (z. B. Konzentrationsschwierigkeiten, Angststörungen, Depressionen …) als Versuch der Bewältigung des Erlebten wahrzunehmen,
  • Gefühle der Hilflosigkeit durch Zunahme der Eigenkompetenz abzubauen,
  • Möglichkeiten der Selbsthilfe ebenso kennen zu lernen wie professionelle Hilfsangebote,
  • wichtige Fachbegriffe aus der Beratungsarbeit bzw. Psychotherapie verstehen zu können.

Was diese Broschüre nicht kann und soll: Beratung und/oder Traumatherapie ersetzen!

InteressentInnen können die Broschüren kostenlos über unsere Beratungsstelle beziehen oder sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Download Broschüre für Betroffene „Sexuelle Gewalt und Trauma“